INTERNATIONAL POLICE ASSOCIATION (IPA)

ipa-iac.org

IPA Logo 2016

Die IPA ist ....

  • die größte internationale Vereinigung von Polizeibediensteten mit etwa 380.000 Mitgliedern in zurzeit 61 Staaten (davon über 35.000 alleine in Österreich).
  • eine internationale Berufsorganisation von Polizeibediensteten ohne Unterschied des Ranges, der Funktion, der Sprache, der Rasse, der Religion und der Weltanschauung.
  • eine absolut unpolitische Organisation; es ist ihr innerhalb der Vereinsätigkeiten jede politische Aktivität lt. §2 der Statuten untersagt.
  • nicht nur politisch unabhängig, sondern auch gewerkschaftlich neutral und an keine andere Gruppe oder Institution gebunden.
  • als NGO (Non Government Organisation) mit beratendem Status im Wirtschafts- und Sozialbeirat der Vereinten Nationen vertreten, ist in beratender Funktion im Europarat tätig und hat einen ständigen Beobachter in der UNESCO akkreditiert.

 

Die IPA will ...

  • die gegenseitige Toleranz fördern und dazu beitragen, dass sich die Völker untereinander besser verstehen und der Friede in der Welt gesichert bleibt.
  • sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten im sozialen Bereich betätigen und helfen.
  • durch Druckwerke und Veranstaltungen präventiv an der Verbrechensvorbeugung mitwirken.
  • durch Studienfahrten und Begegnungsveranstaltungen das Wissen ihrer Mitglieder erweitern und das Verständnis für die Probleme anderer wecken.
  • den Austausch von Erfahrungen im polizeilichen Bereich fördern und unterstützen, um die internationale polizeiliche Zusammenarbeit zu erleichtern.
  • die freundschaftlichen Beziehungen, die gegenseitige Hilfe und das Verständnis zwischen Polizeibediensteten des In- und Auslandes fördern.

 

 

INTERNATIONAL POLICE ASSOCIATION (IPA)
ÖSTERREICHISCHE SEKTION

www.ipa.at

IPA Logo 2016

 

Der Grazer Kriminalbeamte Franz Tewagner entschloss sich 1959 die IPA nach Österreich zu holen. Am 1. August desselben Jahres wurde die IPA Österreichische Sektion aus der Taufe gehoben und 1961 beim Weltkongress in Paris international anerkannt.

Nach anfänglichen Hindernissen hat die Österreichische Sektion inzwischen stattliche 35.000 Mitglieder, die aus allen Sparten der österreichischen Exekutive kommen, erreicht. Sie ist somit weltweit die drittstärkste nationale Sektion im internationalen Verband der IPA mit aktuell 61 Sektionen.

Heute wie damals fühlen sich die Mitglieder und Funktionäre den ideellen Grundwerten, die unser Vereinigung prägen, verpflichtet: Berufskameradschaft und soziales Engagement über die Grenzen hinweg, Erfahrungsaustausch mit Kollegen im In- und Ausland sowie Aufklärung der Bevölkerung in Sicherheitsfragen sind Kernthemen in der täglichen Arbeit. 

Die Nationale Sektion ist in Österreich nach Bundesländern in 9 Landesgruppen unterteilt worden. Wovon bereits 1959 die Landesgruppe Steiermark als erste ins Leben gerufen wurde.

 

Burgenland www.burgenland.ipa.at
Kärnten www.kärnten.ipa.at
Niederösterreich www.niederoesterreich.ipa.at
Oberösterreich www.oberoesterreich.ipa.at
Salzburg www.salzburg.ipa.at
Steiermark www.steiermark.ipa.at
Tirol www.tirol.ipa.at
Vorarlberg www.vorarlberg.ipa.at
Wien www.wien.ipa.at

Aufgrund der Grösse der Mitgliederzahl sind die Landesgruppen noch in Verbindungs- und Kontaktstellen gegliedert.