Keep in Touch

Sie haben eine Nachricht, Kommentare oder Anregungen für uns?
Schreiben Sie uns einfach ein paar Zeilen, und wir werden uns umgehend bei Ihnen melden!

Telefon

+49 89 610 85 300

Email

info@iv-verlag.de

Adresse

Leonhardsweg 2, D-82008 Unterhaching

Vertragsbedingungen der Informations- und Verlagsgesellschaft mbH

1. Der Unterzeichner nimmt zur Kenntnis, dass die Anzeigenwerbung durch einen Mitarbeiter des Informationsverlages. Mit der Unterschrift bescheinigt der AG, dass er für diesen Vertragsabschluss zeichnungsberechtigt ist und eine Durchschrift dieses Bestellscheines erhalten hat. Der AG erklärt hiermit seine ausdrückliche Einwilligung, dass der AN den AG zu Werbezwecken anrufen und ihm Faxsendungen sowie elektronische Post einschließlich SMS zu Werbezwecken übermitteln darf.

2. Nebenabsprachen: Zusätzlich oder abweichende Vereinbarungen von diesen Bedingungen, welche nicht auf dem Auftragsformular vermerkt sind, bedürfen zu ihrer Gültigkeit der schriftlichen Bestätigung durch den Verlag. Mündliche Nebenabreden gelten als nicht erfolgt.

3. Auftragsbestätigung und Rechnung: Binnen 2 Wochen nach Erteilung des Auftrages erhält der Auftraggeber eine „Auftragsbestätigung”. Als Rechnung gilt diese, wenn Vorauskasse geleistet wird; ansonsten wird die Rechnung mit einem Belegexemplar bei Auslieferung des Produktes übermittelt. Zusätzlich gewünschte Broschüren werden gesondert versandt. Der Rechnungsbetrag ist nach Erhalt der Rechnung rein netto fällig. Bei Zahlungsverzug müssen Verzugszinsen berechnet werden.

4. Zahlungen und Schriftverkehr: Rückfragen, Mitteilungen und dgl. sind ausschließlich an den Verlag unter Angabe der Auftragsnummer zu richten. Zahlungen sind auf namhaft gemachte Konten des Verlages zu leisten. Die Abschlussvertreter des Verlages haben in keinem Fall Inkassovollmacht. Zahlungen an sie befreien den Auftraggeber  nicht von der Verpflichtung zur Entrichtung des Werklohnes an den Verlag.

5. Druckunterlagen und Korrekturabzug: Für die rechtzeitige Lieferung des Anzeigentextes und der einwandfreien Unterlagen ist der Auftraggeber verantwortlich. Liegen solche Unterlagen bis Redaktionsschluss nicht vor, so ist der Verlag berechtigt, die Anzeige nach den ihm vorliegenden Unterlagen bestmöglich zu gestalten und in Druck zu geben. Gewährleistungs- und Schadenersatzansprüche stehen dem Auftraggeber dann ebensowenig wie einRückbehaltungsrecht zu. Aufgrund technischer Erfordernisse werden Schmuckfarben aus der Vierfarbskala aufgebaut. Dabei können Farbabweichung auftreten. Vor Drucklegung erhält der Auftraggeber einen Korrekturabzug, welcher innerhalb der darauf angegebenen Frist überprüft und zurückgesandt werden muss. Dem Auftraggeber obliegt die Verantwortung für die Richtigkeit der zurückgesandten Probeabzüge. Der Verlag berücksichtigt die Fehlerkorrekturen, die ihm innerhalb der vorgenanntenFrist nach Erhalt der Probezüge mitgeteilt werden. Nach Ablauf der Frist können Änderungen nicht mehr berücksichtigt werden. Bei Nichtmeldung innerhalb der Frist setzt der Verlag die Druckgenehmigung des Auftraggebers voraus.

6. Reklamationen: Reklamationen müssen innerhalb 8 Tagen nach Erhalt des Belegexemplares geltend gemacht werden.

7. Kündigung: Kündigt der  Auftraggeber den Vertrag, so hat der Auftragnehmer einen Anspruch auf die vereinbarte Vergütung abzüglich bei ihm ersparter Aufwendungen. Die ersparten Aufwendungen betragen bei Kündigung vor Satz 43 %, bei Kündigung nach Satz 33% der vereinbarten Vergütung. Dem Auftraggeber und dem Verlag bleiben der Nachweis höherer oder geringer ersparter Aufwendungen offen. Die Kündigung an den Verlag muss schriftlich erfolgen.

8. Gerichtsstand: Gerichtsstand für Streitigkeiten mit Vollkaufleuten im Rahmen ihres Handelsgeschäftes oder mit einer juristischen Person des öffentlichen Rechtes ist der Sitz des Verlages. Der gleiche Gerichtsstand gilt mit Nichtkaufleuten, soweit das Gesetz nichts anderes zwingend vorschreibt, wenn der Auftraggeber keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt aus dem Inland verlegt oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, als vereinbart.

9. Sonstiges: Der AG und jeder Betroffenen kann nach der EU-DSGVO eine erteilte Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen. Dazu reicht ein formloses Mail an folgende Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen Ok